© Grundschule Markelfingen

Elternbriefe

Downloads

Fragen - „Corona-FAQs“

Informationsseite des Kultusministeriums https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Corona https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/FAQ+Corona#anker7871234 Ab einer Inzidenz unter 100: -Rückkehr zum Regelbetríeb unter Pandemiebedingungen -Maskenpflicht -Testpflicht -keine Abstandregelungen -Sportunterricht im Klassenverband erlaubt. Wechselunterricht Momentan gilt: KW 16, 18, .. Gruppe A KW 17 B KW 19 Gruppe A KW 20 Gruppe B Maßnahmen bei Inzidenzen über 165 Letzte Woche wurden bundeseinheitlichen Standards beschlossen. Die wesentlichste Änderung betrifft den maßgeblichen inzidenzwert pro 100000 Einwohner, der für die Untersagung des Präsenzunterrichts mit Ausnahme der Notbetreuung maßgeblich ist. Er wurde auf 165 herabgesetzt. Kurz gefasst bedeutet dies, wenn der Inzidenzwert drei Tage infolge über 165 liegt, ist der Präsenzunterricht am übernächsten (also am fünften Tag) einzustellen. Außer Kraft treten diese Einschränkungen nach einem Unterschreiten der maßgeblichen Inzidenz von 165 allerdings erst, wenn die maßgebliche Inzidenz fünf Tage in Folge unterschritten ist, das zuständige Gesundheitsamt die maßgebliche Feststellung getroffen und bekanntgegeben hat. Wer hat Anspruch auf Notbetreuung? „Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte bzw. die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber am Arbeitsplatz als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze ebenso wie für Home-Office-Arbeitsplätze. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung. Außerdem haben Erziehungsberechtigte, die ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen und die Abschlussprüfung im Jahr 2021 anstreben und sie dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert sind, Anspruch auf Notbetreuung. Die Maßgabe bei der Notbetreuung lautet, dass diese nur, wenn es zwingend notwendig ist, in Anspruch genommen werden soll. (Quelle: www.km-bw.de) Änderung Notbetreuung ab dem 22.02.21 1. Da ich die Notbetreuung völlig neu organisieren muss, senden mir bitte auch die Eltern, die ihre Kinder bereits in der Notbetreuung angemeldet hatten, erneut das aktualisierte Anmeldeformular zu. Ihr Kind ist sonst nicht mehr angemeldet! 2. Ich habe zwar die Namen und Zeiten Kinder, die vor den Fasnachtsferien in der Notbetreuung waren, bei der Planung der Gruppen miteinbezogen, aber ich benötige nochmals die genauen Zeiten, da sich etwas geändert haben könnte. 3. Bitte senden Sie das Formular zur Anmeldung an: poststelle@gs-markelfingen.schule.bwl.de. 4. Ich benötige KEINE Arbeitgeberbescheinigungen, das Formular ist ausreichend! 5. Es ist auch möglich, Ihr Kind nur für einzelne Tage oder Wochen anzumelden! Wenn Sie bspw. die Notbetreuung nur in der Woche, in der Ihr Kind Präsenzunterricht hat benötigen, vermerken Sie das gerne auf dem Formular. 6. Kinder, die in der Kinderzeit angemeldet sind, können vor 08.30 Uhr und nach 12.10 Uhr an den angemeldeten Tagen zu den von Ihnen gebuchten Zeiten in die Kinderzeit. Wenn Ihr Kind bspw. montags, mittwochs und freitags angemeldet ist, kann es auch nur an diesen Tagen dort betreut werden. 7. Bitte beachten Sie, dass Kinder mit Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion, entsprechenden Symptomen oder die Kontakt zu einer infizierten Person hatten und solche, die in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet waren, die Schule nicht betreten dürfen. Diese Kinder sind von der Notbetreuung ausgeschlossen. 8. Nach Eingang des ausgefüllten Formulars (innerhalb der Frist) hat Ihr Kind sicher einen Platz. Lernen mit Materialien und Fernunterricht Für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule soll während des Zeitraums der Schulschließung an die Stelle des Unterrichts in der Präsenz das Lernen mit Materialientreten, das entweder analog, aber auch digital erfolgen kann. Für die Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 5 wird Fernunterricht angebo- ten. Die aktuelle Entscheidung (ab 1.2.) beinhaltet, dass es an den Schulen zunächst mit dem Lernen mit Materialien weitergeht. Die bisherigen Regelungen undAusnahmen für die Abschlussklassen und die Sonderpädagogischen Bildungs- und Be-ratungszentren behalten dabei ebenso weiterhin ihre Gültigkeit. Auch wird es für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 7, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung an-gewiesen sind, wie bisher eine Notbetreuung geben. Bitte machen Sie von diesem Angebot so zurückhaltend wie möglich Gebrauch. (Quelle: www.km-bw.de)
© Grundschule Markelfingen

Elternbriefe

Downloads

Fragen zur Schulschließung - „Corona-FAQs“

Informationsseite des Kultusministeriums https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Corona https://km- bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/FAQ+Corona#anker7871234 Ab einer Inzidenz unter 100: -Rückkehr zum Regelbetríeb unter Pandemiebedingungen -Maskenpflicht -Testpflicht -keine Abstandregelungen -Sportunterricht im Klassenverband erlaubt. Wechselunterricht Momentan gilt: KW 16, 18, .. Gruppe A KW 19 Gruppe A KW 20 Gruppe B Maßnahmen bei Inzidenzen über 165 Letzte Woche wurden bundeseinheitlichen Standards beschlossen. Die wesentlichste Änderung betrifft den maßgeblichen inzidenzwert pro 100000 Einwohner, der für die Untersagung des Präsenzunterrichts mit Ausnahme der Notbetreuung maßgeblich ist. Er wurde auf 165 herabgesetzt. Kurz gefasst bedeutet dies, wenn der Inzidenzwert drei Tage infolge über 165 liegt, ist der Präsenzunterricht am übernächsten (also am fünften Tag) einzustellen. Außer Kraft treten diese Einschränkungen nach einem Unterschreiten der maßgeblichen Inzidenz von 165 allerdings erst, wenn die maßgebliche Inzidenz fünf Tage in Folge unterschritten ist, das zuständige Gesundheitsamt die maßgebliche Feststellung getroffen und bekanntgegeben hat. Wer hat Anspruch auf Notbetreuung? „Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte bzw. die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber am Arbeitsplatz als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze ebenso wie für Home-Office-Arbeitsplätze. Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung. Außerdem haben Erziehungsberechtigte, die ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen und die Abschlussprüfung im Jahr 2021 anstreben und sie dadurch an der Betreuung ihres Kindes tatsächlich gehindert sind, Anspruch auf Notbetreuung. Die Maßgabe bei der Notbetreuung lautet, dass diese nur, wenn es zwingend notwendig ist, in Anspruch genommen werden soll. (Quelle: www.km-bw.de) Änderung Notbetreuung ab dem 22.02.21 1. Da ich die Notbetreuung völlig neu organisieren muss, senden mir bitte auch die Eltern, die ihre Kinder bereits in der Notbetreuung angemeldet hatten, erneut das aktualisierte Anmeldeformular zu. Ihr Kind ist sonst nicht mehr angemeldet! 2. Ich habe zwar die Namen und Zeiten Kinder, die vor den Fasnachtsferien in der Notbetreuung waren, bei der Planung der Gruppen miteinbezogen, aber ich benötige nochmals die genauen Zeiten, da sich etwas geändert haben könnte. 3. Bitte senden Sie das Formular zur Anmeldung an: poststelle@gs-markelfingen.schule.bwl.de. 4. Ich benötige KEINE Arbeitgeberbescheinigungen, das Formular ist ausreichend! 5. Es ist auch möglich, Ihr Kind nur für einzelne Tage oder Wochen anzumelden! Wenn Sie bspw. die Notbetreuung nur in der Woche, in der Ihr Kind Präsenzunterricht hat benötigen, vermerken Sie das gerne auf dem Formular. 6. Kinder, die in der Kinderzeit angemeldet sind, können vor 08.30 Uhr und nach 12.10 Uhr an den angemeldeten Tagen zu den von Ihnen gebuchten Zeiten in die Kinderzeit. Wenn Ihr Kind bspw. montags, mittwochs und freitags angemeldet ist, kann es auch nur an diesen Tagen dort betreut werden. 7. Bitte beachten Sie, dass Kinder mit Verdacht auf eine Coronavirus-Infektion, entsprechenden Symptomen oder die Kontakt zu einer infizierten Person hatten und solche, die in den letzten 10 Tagen in einem Risikogebiet waren, die Schule nicht betreten dürfen. Diese Kinder sind von der Notbetreuung ausgeschlossen. 8. Nach Eingang des ausgefüllten Formulars (innerhalb der Frist) hat Ihr Kind sicher einen Platz. Lernen mit Materialien und Fernunterricht Für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule soll während des Zeitraums der Schulschließung an die Stelle des Unterrichts in der Präsenz das Lernen mit Materialientreten, das entweder analog, aber auch digital erfolgen kann. Für die Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 5 wird Fernunterricht angebo-ten. Die aktuelle Entscheidung (ab 1.2.) beinhaltet, dass es an den Schulen zunächst mit dem Lernen mit Materialien weitergeht. Die bisherigen Regelungen undAusnahmen für die Abschlussklassen und die Sonderpädagogischen Bildungs- und Be-ratungszentren behalten dabei ebenso weiterhin ihre Gültigkeit. Auch wird es für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 7, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung an-gewiesen sind, wie bisher eine Notbetreuung geben. Bitte machen Sie von diesem Angebot so zurückhaltend wie möglich Gebrauch. (Quelle: www.km-bw.de)